Kreativer Ideenraum für die Innovationen von morgen!
Unsere neuen Arbeitswelten sind eröffnet 

Wie wird sie wohl aussehen, unsere Arbeitswelt von morgen? Bei der Kuraray in Europa am Standort Hattersheim werfen wir schon jetzt einen Blick in die Ideenräume der Zukunft, denn unsere neuen, multifunktionalen und technisch top ausgestatteten Arbeitswelten im Erdgeschoss der Firmenzentrale haben wir im September eröffnet. Alles riecht noch ganz neu und frisch, aber schon jetzt sind die neuen Arbeitswelten unser lebendiges Kommunikationszentrum für spontanen Austausch und vernetztes Arbeiten. Hier haben wir bei der Kuraray in Europa Raum geschaffen, der zukünftig die Dynamik neuer Arbeitsformen unterstützt, die wir Schritt für Schritt in unserem Unternehmen etablieren wollen – vom Design Thinking über Scrum bis zum agilen Projektmanagement.


Flexibel, vernetzt, interaktiv

Wer jetzt den freundlichen, neuen Empfangsbereich betritt, merkt schnell, hier arbeiten Menschen an Innovationen von morgen, die alle Lebensbereiche betreffen. Im Showroom und den zusätzlichen Produkt-Rahmen tauchen Mitarbeiter und Besucher aus aller Welt direkt ein in unsere Markenwelt.  

Ein heller Lounge-Bereich für kurze ad-hoc Meetings, offene Wartebereiche für Kunden und andere Gäste mit hochfahrbaren Bistrotischen, ein großzügiger Co-Working Arbeitsbereich mit Arbeitsplätzen für Kollegen anderer Standorte, Rückzugsmöglichkeiten für ungestörtes Arbeiten und eine mobile Arbeitswelt im Creative Lab eröffnen zahlreiche Möglichkeiten des vernetzten und kreativen Arbeitens.

Modernste medientechnische Standards unterstützen unsere globale Zusammenarbeit – voll vernetzt, interaktiv und leicht zu erlernen. Vom Multifunktionsdrucker über Projektoren bis zu Full HD Screens mit Clever-Touch System inklusive eingebauten Whiteboard Funktionen, Kamera und Mikrofon, nutzbar für virtuelle, lokale und globale Konferenzen. Den jeweiligen Raumanforderungen passen sich unsere mobilen Medienwände und Multifunktionsmöbel an - ob im Creative Lab, im Co-Working Bereich oder Showroom bis hin zur großflächigen Town-Hall-Nutzung. „Die neuen Räume werden eine Plattform für den cross-funktionalen Austausch sein, vernetztes Denken und Agieren fördern sowie Impulse für Innovationen freisetzen – diese Chance wollen wir zukünftig nutzen“, meint auch Johanna Krauthauf, Leiterin Organisationsentwicklung und Kommunikation.